Tourismus

Brückenmarterl

(Religiöse Kleindenkmäler)

34

Auf der Ostseite der Fußgängerbrücke über die Landesstraße befindet sich rechts, vor dem Neuen Friedhof, ein Pfeiler, gemauert aus Ziegeln, Tabernakelaufsatz, geschweiftes Pyramidendach mit einfachem Kreuz. Nische, nach Norden und Osten geöffnet, mit geschmiedetem Gitter. In der Nische eine Marienstatuette aus Porzellan. Die Nische ist mit Plastikröschen geschmückt. Nach Norden und Osten, ca. 30 cm unterhalb des profilierten Aufsatzes, befindet sich je eine geschmiedete Rosette.
Auf dem Aquarell von 1903 auf dem Dach kein Kreuz, s. NÖLB: Altdatenaufnahme.
Geschmiedete Rosetten auf dem Pfeiler, jeweils mit einer Öse.

18. Jahrhundert 2. Hälfte

Nach Dehio errichtet 1797, renoviert 1852, und urspünglich mit Hl. Dreifaltigkeit.
Angeblich errichtet zum Andenken an einen Unfall mit einem Pferdefuhrwerk.
Foto c: S. von Osten 2011 d: NÖLB Altdatenaufnahme Sign.:26.587, Foto: Otto Fandl, ca. 1937;

Religiöse Kleindenkmäler
Kirchberg am Wagram, Österreich
S. von Osten