Region WagramNÖ Jugend-PartnergemeindeFacebookInstagram

Aktuelles

Gemeinderatssitzung 13. Dezember 2023

Der Bürgermeister informiert 13.12.2023

Entschuldigt abwesend: Vzbgm. Erwin Mantler, GR Ing. Wolfgang Benedikt, GRin Sabine Reiser


Sitzungsprotokoll vom 06. September 2023

Das Protokoll der Gemeinderatssitzung vom 06. September 2023 wurde ohne Einwendungen genehmigt.



Prüfungsausschuss

Dem Gemeinderat wurden die Berichte des Prüfungsausschusses vom 19. September und 12. Dezember 2023 zur Kenntnis gebracht.



Voranschlag 2024

Stagnierenden Einnahmen, vor allem bei den Ertragsanteilen, stehen heuer erhöhte Ausgaben im Gesundheits- und Sozialbereich sowie allgemein steigende Kosten gegenüber. Nach eingehender Beratung hat der Gemeinderat den Voranschlag 2024 inklusive Dienstpostenplan und mittelfristigem Finanzplan mit folgenden Eckdaten beschlossen:

Größere Projekte:

  • Erweiterung des NÖ Landeskindergartens Kirchberg am Wagram
  • Erweiterung der Abwasserbeseitigungsanlage und Wasserversorgung inkl. Straßenbau
  • Überdachter Unterstellplatz am Bauhofgelände
  JahresanfangJahresende
Schuldenstand € 7.096.500   € 8.133.500
Haftungen     € 417.400   € 269.800
Rücklagen     € 408.000   € 8.000,00

Abstimmungsergebnis: einstimmig



Kommunalimmobilien GmbH – Jahresabschluss 2022

Der Gemeinderat hat den Jahresabschluss zum 31. Dezember 2022 der MG Kirchberg am Wagram Kommunalimmobilien GmbH genehmigt.

Abstimmungsergebnis: einstimmig



Anpassungen von Gebühren

Der Gemeinderat hat beschlossen, mit Wirksamkeit 1. Jänner 2024 bei folgenden Gebühren Anpassungen vorzunehmen bzw. diese neu zu erlassen:

Wasserabgaben

  • Bereitstellungsgebühr: € 34,00 pro m3/h
  • Wasserbezugsgebühr: € 2,00 pro m3
  • Wasserbezugsgebühr für Betriebe und Unternehmungen für die ersten 600 m3 im Ablesungszeitraum € 2,00 und für jeden weiteren m3 € 1,40

Kanalabgaben

  • Kanalbenützungsgebühr Einheitssatz: € 2,60

Stellplatz-Ausgleichsabgabe für Kraftfahrzeuge und Fahrräder

  • Für die KG Kirchberg am Wagram und KG Altenwörth Kraftfahrzeuge: € 13.900,00 Fahrräder: € 1.250,00
  • Für die restlichen Katastralgemeinden Kraftfahrzeuge: € 8.200,00 Fahrräder: € 680,00

Spielplatz-Ausgleichsabgabe

  • Für die KG Kirchberg am Wagram und KG Altenwörth: € 250,00 pro m2
  • Für die restlichen Katastralgemeinden: € 60,00 pro m2 

Abstimmungsergebnis: einstimmig



Kindergarten Kirchberg am Wagram

Der Gemeinderat hat für die Erweiterung des Kindergartens eine Rücklagenentnahme in Höhe von € 300.000,00 genehmigt und nach öffentlicher Ausschreibung folgenden Auftrag vergeben:

Tischlerarbeiten: Pöchacker & Haidegger GmbH, 3452 Atzenbrugg
Kosten: € 115.486,94

Abstimmungsergebnis: einstimmig



Änderung des örtlichen Raumordnungsprogrammes

Am 23. Mai 2023 beschloss der Gemeinderat die 30. Änderung des örtlichen Raumordnungsprogrammes. Für den „Beschluss 2“ hat der Gemeinderat – nach aufsichtsbehördlicher Begutachtung – Ergänzungen und Präzisierungen in der Verordnung beschlossen.

Abstimmungsergebnis: 19 Stimmen dafür, 1 Stimmenthaltung (GRin Mag. Bettina Sammer)



Übernahmen in die Erhaltung und Verwaltung der Gemeinde

Mit Beschluss des Gemeinderates werden folgende Verkehrsflächen in die Erhaltung und Verwaltung der Gemeinde übernommen:

  • Grünanlagen und Einfahrten entlang der Landesstraße L14 (Kremser Straße) im Ortsbereich, zwischen den Liegenschaften Kremser Straße 18 bis 26
  • Geh- und Radweg (1. Bauabschnitt) entlang der Landesstraße L46 (Neustifter Straße) im Bereich des SPAR Marktes

Abstimmungsergebnis: einstimmig



Grundstücksübernahmen ins öffentliche Gut

Der Gemeinderat hat die kostenlose Übernahme von – im Zuge von Grundteilungen und Bauführungen entstandenen – Trennstücken in das Öffentliche Gut der Gemeinde beschlossen.

KG Engelmannsbrunn: Trennstück im Ausmaß von 27 m2 aus Gst. Nr. 3 & Gst. Nr. 73/1
KG Gigging: Trennstück im Ausmaß von 21 m2 aus Gst. Nr. 89/2
KG Mitterstockstall: Trennstück im Ausmaß von 14 m2 aus Gst. Nr. 121
KG Oberstockstall: Nebenanlagen im Ortsbereich entlang der Landesstraße L46
KG Winkl: Trennstück im Ausmaß von 5 m2 aus Gst. Nr. 94

Abstimmungsergebnis: einstimmig



Verkauf von Baugrundstücken

Vom Gemeinderat wurden Grundverkäufe wie folgt genehmigt:

KG Unterstockstall:
Familie Imer und Jetmire Ali ist vom Kauf des Grundstückes 865/1 zurückgetreten. Nach erfolgter Rückabwicklung wird der Grundverkauf, Gst. Nr. 865/1 im Ausmaß von 707 m2 zum Preis von € 75.990,00 an Familie Fatime und Agron Idrizi, Hubertusgasse 1 / 2, 3470 Kirchberg am Wagram genehmigt.

KG Gigging:
Grundstück 233/8 im Ausmaß von 750 m2 um € 45.000,00 an Tanja Ecker und Manuel Rumel, Bahnstraße 42/17, 3470 Kirchberg am Wagram.

Abstimmungsergebnis: einstimmig



Verpachtungen

Der Gemeinderat hat folgende Beschlüsse gefasst:

  • Verpachtung eines Schuppens in der KG Oberstockstall auf dem Grundstück 209/23 zum jährlichen Pachtzins von € 20,00 an Domink Halmer, 3470 Mitterstockstall 12.
  • Verpachtung einer Teilfläche (für Holzschuppen) vom Grundstück 898/5,
    KG Oberstockstall zum jährlichen Pachtzins von € 20,00 an Michael Hettich, Dörflerweg 13, 3470 Kirchberg am Wagram.
  • Verpachtung einer Teilfläche vom Grundstück 406, KG Gigging zum jährlichen Pachtzins von € 20,00 an die Jagdgenossenschaft Altenwörth/Gigging.
  • Verpachtung einer Teilfläche im Ausmaß von rund 40 m2 vom Grundstück 1959/2, KG Engelmannsbrunn zum jährlichen Pachtzins von € 20,00 an Iris Rubin, Kapellenberg 7, 3470 Engelmannsbrunn.
  • Verpachtung einer Teilfläche im Ausmaß von rund 210 m2 vom Grundstück 125/1, KG Mitterstockstall zum jährlichen Pachtzins von € 20,00 an Franz Hofbauer, 3470 Mitterstockstall 20.

Abstimmungsergebnis: einstimmig



Feuerwehren

Für Treibstoffvergütung, Fahrzeugerhaltung, Jugendförderung und Bekleidung hat der Gemeinderat allen Feuerwehren der Gemeinde für das Jahr 2023 Fördermittel in Höhe von insgesamt € 54.801,77 bewilligt.

Abstimmungsergebnis: einstimmig



Ortsverschönerung

Der Gemeinderat hat eine finanzielle Unterstützung in Höhe von € 10.000,00 für die Ortsverschönerungen bewilligt. Tätigkeits- und Kassenberichte sind vorzulegen.

Abstimmungsergebnis: einstimmig



Gewährung eines Heizkostenzuschusses

Der Gemeinderat hat beschlossen, sozial bedürftigen Gemeindebürgern einen ein-maligen Heizkostenzuschuss für die Heizperiode 2023/2024 in Höhe von € 200,00 unter Zugrundelegung der vom Land Niederösterreich erlassenen Richtlinien, zu gewähren. Über Ersuchen des Amtes der NÖ Landesregierung wird mitgeteilt, dass auch das Land Niederösterreich einen Heizkostenzuschuss in Höhe von € 150,00 und eine NÖ Sonderförderung zum Heizkostenzuschuss in der Höhe von € 75,00 gewährt. Diese Auszahlung erfolgt direkt durch das Amt der NÖ Landesregierung. Die Anträge sind bei der Gemeinde einzureichen.

Anträge können bis 31. März 2024 gestellt werden.

Abstimmungsergebnis: einstimmig



Jüdischer Friedhof

Mit Abschluss der Instandsetzungsarbeiten des jüdischen Friedhofs in Oberstockstall ist die Gemeinde seit März 2023 für die Instandhaltung verantwortlich. Nunmehr hat der Gemeinderat eine Pflegevereinbarung mit Herrn Johann Winter aus Oberstockstall abgeschlossen.

Abstimmungsergebnis: einstimmig



Gebietsvinothek Weritas

Der Gemeinderat hat die künftigen Beitragsregelungen für die Nutzung eines Stellplatzes in der Gebietsvinothek festgelegt:

Jährlicher Beitrag: € 250,00 zzgl. 20% Ust.
Vertragslaufzeit: 10 Jahre 

Abstimmungsergebnis: einstimmig



Führungen in der „Ersten Essbaren Gemeinde“

Der Gemeinderat hat eine Tarifanpassung für Führungen durch den Obstgarten Alchemistenpark bzw. durch die Essbare Landschaft beschlossen. Begleitet werden die Führungen von den Naturvermittlerinnen für Obstvielfalt.

Preis pro Person: € 12,00 zzgl. Führungspauschale € 60,00
Kinder bis 15 Jahre: € 6,00 (unter 5 Jahren kostenlos)
Gruppengröße: max. 20 Personen

Abstimmungsergebnis: 19 Stimmen dafür, 1 Stimmenthaltung (GR Alfred Kink)



Bücherei Kirchberg am Wagram

Für die Inanspruchnahme der Bücherei hat der Gemeinderat eine Gebührenordnung beschlossen:

Büchereikarten

EUR

Zeitraum / Anmerkung

erste Entlehnung (1 Buch oder 1 Tonie)

gratis

 3 Wochen

Jahreskarte Kind/Jgdl. bis 18 Jahre

gratis

 

Jahreskarte Erwachsener

20,–

 12 Monate ab Einschreibung

ermäßigte Jahreskarte

10,–

 12 Monate ab Einschreibung

Zugang NOE-Book (E-Book)

10,–

 12 Monate ab Einschreibung

Kombikarte (Jahreskarte + NOE-Book)

28,–

 12 Monate ab Einschreibung

Schnupperkarte (3 Bücher oder 2 Tonies)

3,–

 3 Wochen


Sonstige Gebühren


EUR


 Zeitraum / Anmerkung

Verlängerungsgebühr (für erste Verläng.)

gratis

 für 3 weitere Wochen

Verlängerungsgebühr (für zweite Verläng.)

1,–

 für 3 weitere Wochen

Versäumnisgebühr

3,-

 pro Woche

Tonie-Box

3,-

 3 Wochen

Bearbeitungsgebühr für verlorene oder beschädigte Medien

3,-

 zzgl. Preis des Mediums

Bearbeitungsgebühr Adressermittlung

4,–

 

Abstimmungsergebnis: einstimmig



Straßenbezeichnungen

Der Gemeinderat hat für nachfolgende Siedlungsstraßen die Bezeichnungen der öffentlichen Verkehrsflächen wie folgt verordnet:

  • Baulanderweiterung KG Unterstockstall, Ortsteil Kirchberg am Wagram | Straßenbezeichnung: Sportpark
  • Baulanderweiterung KG Gigging | Straßenbezeichnung: Kranzlsiedlung

Abstimmungsergebnis: einstimmig



Ehrungen

Die Gemeinde kann Personen, die sich um die Gemeinde oder um die Gemeinden im Allgemeinen verdient gemacht haben, durch Ehrungen auszeichnen. Der Gemeinderat hat den Beschluss gefasst, folgenden Personen aufgrund Ihres persönlichen und unermüdlichen Einsatzes im Bereich Bildung, Heimatforschung, Kultur, Ortsverschönerung und Tourismus, das goldene Gemeindewappen der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram zu verleihen.

  • Mag. Ernst Becker († 18.12.2023), 3470 Kirchberg am Wagram
  • Marianne Eckart, 3470 Engelmannsbrunn
  • Maria Eder, 3470 Neustift im Felde
  • Ilse Fandl, 3470 Kirchberg am Wagram
  • Sigrid Hametner, 3474 Altenwörth
  • Maria Knapp, 3474 Winkl
  • Walter Mayerhofer, 3470 Kirchberg am Wagram
  • Andreas Nowotny, 3470 Neustift im Felde
  • Christian Steiner, 3474 Altenwörth

Abstimmungsergebnis: einstimmig



Beschlüsse des Gemeindevorstandes vom 27. November 2023

  • Anschaffung eines digitalen Dokumentenmanagements in der Gemeindeverwaltung Firma: gemdat Niederösterreichische Gemeinde-Datenservice GmbH, 2100 Korneuburg
    Kosten: € 27.756,00 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Koordinatorische Betreuung für die Neuaufstellung des Alchemistenmuseums Firma: MMag. Dr. Dominik Heher, 3370 Ybbs/Donau
    Kosten: € 3.000,00 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Bücherei Kirchberg am Wagram – Bauarbeiten und Bodenbelag
    Firma: Kraft Bau GmbH, 3470 Kirchberg am Wagram
    Kosten: € 8.165,65 inkl. 20% Ust.
    Firma: Alexander Judex e.U., 3470 Kirchberg am Wagram
    Kosten: € 4.062,72 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Wahllokal Neustift im Felde – Barrierefreier Zugang
    Firma: Reinhard Grausenburger, 3474 Winkl
    Kosten: € 5.700,00 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Gemeindekanzlei Kollersdorf – Fenstertausch
    Firma: Mayer Bau und Wohnstudio GmbH, 3462 Frauendorf/Au
    Kosten: € 22,941,82 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Wagramhalle – Erweiterung der Küchenausstattung
    Firma: GastroHeld GmbH
    Kosten: € 2.100,00 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig


Schutzzone Marktplatz

Der Gemeindevorstand hat folgende Personen zu Mitgliedern der Schutzzonenkommission bestellt:

Vorsitzender: Arch. DI Johannes Kislinger
NÖ Baudirektion: DI Kathrin Schwab
Weitere Architektin: Arch. DI Dr. Anja Fischer
Bundesdenkmalamt: DI Dr. Gerold Eßer

Abstimmungsergebnis: einstimmig


VOR Schnuppertickets

Aufgrund der hohen Nachfrage in der Bevölkerung – der Nutzungsgrad der Karten liegt bei ca. 97% – hat der Gemeindevorstand beschlossen, die bestehenden Karten zu verlängern und zwei weitere VOR Metropolregion Schnuppertickets anzuschaffen.

Anmeldung und Reservierung: www.schnupperticket.at
Kosten: € 3.440,00 inkl. 20% Ust.

Abstimmungsergebnis: einstimmig


GEHspräch Kirchberg am Wagram

Der Verein ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich plant im Frühjahr ein interaktives GEHspräch in Kirchberg am Wagram, um die Ortsentwicklung anhand von Gebäuden und Ungebautem zu entschlüsseln. Beim gemeinsamen Gehen, Betrachten und miteinander Sprechen werden Maßstäblichkeiten wahrgenommen, rücken Bauten, Areale, Straßen wie Landschaften in die Wahrnehmung und bewirken ein Sensibler-Werden für den eigenen Lebensraum.

So ist auch das GEHspräch in Kirchberg am Wagram ein dialogischer Rundgang, bei dem Interessierte die Möglichkeit zum Kennenlernen und Fragen, zum Meinungs- und Interessensaustausch erhalten. Der geführte Spaziergang beginnt am Marktplatz und wird aktuelle Themen der Ortsentwicklung ansprechen.

Kosten: € 1.000,00 inkl. 20% Ust.

Abstimmungsergebnis: einstimmig


Leitbilderstellung „Nachhaltige Gemeindeentwicklung“

Für zukünftige Aktivitäten mit einer nachhaltigen Gemeindeentwicklung bedarf es in der Gemeinde – in Abstimmung mit der NÖ Landesstrategie 2030 – eines Leitbildes mit bewertbaren Zielen samt Maßnahmenplan. Die NÖ Dorf- und Stadterneuerung begleitet und unterstützt dabei die Gemeinden bei der Bürger:innenbeteiligung, der Öffentlichkeitsarbeit und bei den Projektentwicklungen.

Kosten: € 7.680,00 inkl. 20% Ust.

Abstimmungsergebnis: einstimmig


Defibrillatoren

Die ersten Minuten bei einem Herzkreislaufstillstand können entscheidend sein. Der Gemeindevorstand hat daher den Beschluss gefasst, eine flächendeckende Erstversorgung im Gemeindegebiet mit Defibrillatoren sicherzustellen. In jeder Katastralgemeinde soll zumindest ein frei zugänglicher Defibrillator installiert werden.

Abstimmungsergebnis: einstimmig



Rechtliches


Keine Mülltonnen auf 
öffentlichen Gut

Das Abstellen von Mülltonnen und Gelber Säcke auf öffentlichen Flächen ist nur an Entleerungstagen erlaubt. Tagelanges oder dauerhaftes Abstellen am Gehsteig, Straßenrand oder auf Grünflächen ist nicht gestattet. Umgehend nach der Abfuhr sollten die Mülltonnen wieder auf Eigengrund abgestellt werden.


Tiere im Friedhof

Das Mitführen von Tieren ist grundsätzlich auf den Friedhöfen im Gemeindegebiet nicht gestattet. Ausgenommen davon sind Assistenzhunde wie z.B. Blindenführhunde. Alle anderen Tiere sind außerhalb der Friedhofsanlage sicher zu verwahren, sodass das Tier dritte Personen weder gefährdet noch über das zumutbare Maß hinaus belästigt.


Schneeräumpflicht

Seitens der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram wird auf die gesetzlichen Anrainerverpflichtungen, insbesondere gemäß § 93 Straßenverkehrsordnung 1960 - StVO 1960, BGBl 159/1960 idgF, hingewiesen:

§ 93 StVO 1960 Pflichten der Anrainer lautet:

(1) Die Eigentümer von Liegenschaften in Ortsgebieten, ausgenommen die Eigentümer von unverbauten, land- und forstwirtschaftlich genutzten Liegenschaften, haben dafür zu sorgen, dass die entlang der Liegenschaft in einer Entfernung von nicht mehr als 3 m vorhandenen, dem öffentlichen Verkehr dienenden Gehsteige und Gehwege einschließlich der in ihrem Zuge befindlichen Stiegenanlagen entlang der ganzen Liegenschaft in der Zeit von 6 bis 22 Uhr von Schnee und Verunreinigungen gesäubert sowie bei Schnee und Glatteis bestreut sind. Ist ein Gehsteig (Gehweg) nicht vorhanden, so ist der Straßenrand in der Breite von 1 m zu säubern und zu bestreuen. Die gleiche Verpflichtung trifft die Eigentümer von Verkaufshütten.

(2) Die in Abs. 1 genannten Personen haben ferner dafür zu sorgen, dass Schneewächten oder Eisbildungen von den Dächern ihrer an der Straße gelegenen Gebäude bzw. Verkaufshütten entfernt werden.

Im Zuge der Durchführung des Winterdienstes auf öffentlichen Verkehrsflächen kann es aus arbeitstechnischen Gründen vorkommen, dass die Straßenverwaltung der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram Flächen räumt und streut, hinsichtlich derer die Anrainer/Grundeigentümer im Sinne der vorstehend genannten bzw. anderer gesetzlicher Bestimmungen selbst zur Räumung und Streuung verpflichtet sind.

Die Marktgemeinde Kirchberg am Wagram weist ausdrücklich darauf hin, dass

  • es sich dabei um eine (zufällige) unverbindliche Arbeitsleistung der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram handelt, aus der kein Rechtsanspruch abgeleitet werden kann;
  • die gesetzliche Verpflichtung sowie die damit verbundene zivilrechtliche Haftung für die zeitgerechte und ordnungsgemäße Durchführung der Arbeiten in jedem Fall beim verpflichteten Anrainer bzw. Grundeigentümer verbleibt;
  • eine Übernahme dieser Räum- und Streupflicht durch stillschweigende Übung im Sinne des § 863 Allgemeines Bürgerliches Gesetzbuch (ABGB) hiermit ausdrücklich ausgeschlossen wird.

Die Marktgemeinde Kirchberg am Wagram ersucht um Kenntnisnahme und hofft, dass durch ein gutes Zusammenwirken der kommunalen Einrichtungen und des privaten Verantwortungsbewusstseins auch in diesem Winter wieder eine sichere und gefahrlose Benützung der Gehsteige, Gehwege und öffentlichen Straßen im Gemeindegebiet möglich ist. Zeigen Sie Verständnis, trotz unzähliger Einsatzstunden können die Räum- und Streutrupps nicht überall gleichzeitig sein.



Veranstaltungen


Informationstag „Öffis fahren leicht erklärt“ – für alle in der Marktgemeinde Interessierte (speziell 60plus)

Wann: Dienstag, 19. März 2024, 09:30 – 12:00 Uhr
Wo: Bücherei am Gemeindeamt, Marktplatz 6, 3470 Kirchberg am Wagram

Wollen Sie mehr über Bus- und Bahnverbindungen in Ihrer Region wissen? Unabhängig von anderen oder dem eigenen Auto Ihre Wege zum Arzt, Einkauf oder zu Freizeitaktivitäten u.a. bestreiten? Dann sind sie hier genau richtig! Mit diesem Weiterbildungsangebot von NÖ Regional will die Marktgemeinde Sie gemeinsam mit ÖBB und VOR unterstützen Ihre Wege mit den Öffis selbständig zu planen!

Wie funktioniert das Schnupperticket der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram? Wie und wo erhalte ich aktuelle Fahrpläne? Wo kann ich sonst Tickets kaufen? Wie funktionieren Apps und Onlinedienste der ÖBB und des Verkehrsverbund Ostregion (VOR)?

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten, falls vorhanden, Ihre SmartTelefons mitzunehmen!

Anmeldung bis spätestens 12. März 2024 per Mail unter
maerz@kirchberg-wagram.gv.at oder telefonisch unter +43 2279 / 2332 - 22.


Kirchberg ist näher – Faschingsdienstag

Die Marktgemeinde Kirchberg am Wagram lädt zum traditionellen Faschingsmarkt am Dienstag, dem 13. Februar 2024 ein.

Achten Sie bitte an diesem Tag auf die umfangreichen Verkehrsbeschränkungen im Bereich des Kirchberger Marktplatzes.


Workshop „Netzwerk Natur Tullnerfeld“

Wann: Donnerstag, dem 15. Februar 2024 um 18:30 Uhr
Wo: WERITAS (Seminarraum)

Gemeinsam für den Erhalt und die Förderung der Natur im Tullnerfeld aktiv zu werden ist heute, in Zeiten der Biodiversitätskrise, wichtiger denn je. Im Zuge des LEADER-Projekts „Netzwerk Natur Tullnerfeld II“ lädt der Naturschutzbund NÖ zum Workshop ins WERITAS (Seminarraum) um über Handlungsmöglichkeiten zu informieren und darüber zu diskutieren, welche Schritte gemeinsam gesetzt werden können. Kommen Sie vorbei, diskutieren Sie mit und werden Sie aktiv für unsere Tullnerfelder Natur!

Anmeldung zur Veranstaltung erbeten!

Tel./Fax: 01-402 93 94, noe@naturschutzbund.at


Workshop „Was können wir gemeinsam für mehr Natur im Tullnerfeld tun?“

am 15. Februar 2024 (18:30 Uhr) WERITAS, Seminarraum Marktplatz 44, 3470 Kirchberg am Wagram

Wir laden im Zuge des Leader-Projekts „Netzwerk Natur Tullnerfeld“ zum Workshop „Was können wir gemeinsam für mehr Natur im Tullnerfeld tun?“ nach Kirchberg am Wagram ein. Kommen Sie vorbei und diskutieren Sie mit uns über wichtige Handlungsmöglichkeiten.

Einleitung und Begrüßung

Dr. Gertraud Grabherr, Projektinitiatorin
Bgm. Franz Aigner, Bürgermeister von Kirchberg am Wagram

Vortrag „Biodiversität erhalten und fördern“

Mag. Margit Gross (Geschäftsführerin Naturschutzbund NÖ)

World Café „Was können wir gemeinsam für mehr Natur im Tullnerfeld tun?“

Kommen Sie vorbei und diskutieren Sie mit uns über wichtige Handlungsmöglichkeiten.
Gemütlicher Ausklang

Anmeldung zur Veranstaltung erbeten!

Naturschutzbund NÖ Mariannengasse 32/2/16, 1090 Wien Tel./Fax: 01-402 93 94, noe@naturschutzbund.at www.noe-naturschutzbund.at


Frühlingserwachen im Alchemistenpark

Eine gemeinsame Pflegeaktion unter dem Motto: Zusammen arbeiten – Erfahrungen zu Obstgehölzschnitt sammeln – Infos zu Obstvielfalt erhalten

Wann: Samstag 02. März 2024, ab 14 Uhr
Wo: Obstgarten Alchemistenpark


Feuerlöscherüberprüfung

Feuerlöscher müssen alle 2 Jahre einer Feuerlöscherüberprüfung unterzogen werden. Die überprüften Geräte werden gemäß Ö-Norm mit einer Prüfplakette versehen.

Wann: Samstag, 09. März 2024, von 8 – 13 Uhr
Wo: Feuerwehrhaus Kirchberg am Wagram
Kosten: € 10,– pro Gerät
Etwaige Reparaturen oder Neufüllungen werden separat verrechnet.


GEHspräch

Ein geführter Sparziergang mit Architekt Franz Denk in Begleitung von Bürgermeister Franz Aigner. Beim gemeinsamen Gehen, Betrachten und miteinander Sprechen werden Maßstäblichkeiten wahrgenommen, rücken Bauten, Areale, Straßen wie Landschaften in die Wahrnehmung und bewirken ein Sensibler-Werden für den eigenen Lebensraum. Der Rundgang beginnt beim Gemeindeamt, führt über den Marktplatz und endet am Parkplatz vor der Wagramhalle.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
Eine Anmeldung ist erforderlich unter office@orte-noe.at.

Wann: Samstag, 06. April 2024, von 14 – 16 Uhr
Treffpunkt: Gemeindeamt, Marktplatz 6
Informationenhttps://orte-noe.at/programm/kirchberg-am-wagram-im-gehspraech


Hundehaltung

Mit 1. Juni 2023 ist das neue NÖ Hundehaltegesetz in Kraft getreten. Seitdem benötigt man für jeden Hund einen Sachkundenachweis.

Terminvorschau für allgemeinen Sachkundevortrag in der Region Wagram:

Wann: 9. März und 13. April 2024 jeweils von 9 – 12 Uhr
Wo: 3484 Grafenwörth, Großer Wörth 1 (Feuerwehrhaus)
Vortragende: Frau Herta Blecha (Hundetrainerin)


 

Informationen


Photovoltaik-Förderung

Aufgrund der zahlreich eingereichten PV-Anlagen müssen wir leider mitteilen, dass der Fördertopf 2024 der Gemeinde bereits ausgeschöpft ist. Neue Anträge können erst wieder im nächsten Jahr eingebracht werden.


Volksbegehren

Der nächste Eintragungszeitraum für Volksbegehren findet vom 11. bis 18. März 2024 statt. Sie können die dafür notwendige Unterschrift – nach Vorlage eines Ausweises – bei jedem Gemeindeamt oder bequem von zu Hause via Internet mit einer elektronischen Signatur (ID Austria) leisten.


Die Garten Tulln

Die Garten Tulln bietet für die Saison 2024 Karten zu einem Sonderpreis an. Nähere Infos finden Sie auf der Gemeindewebsite. Bei Interesse wird um Kontaktaufnahme mit dem Gemeindeamt ersucht.


Baufortschritt Bücherei Kirchberg am Wagram

Bald ist es so weit und eine neue, moderne Bücherei eröffnet im Innenhof des Gemeindeamts. Die kulturelle Vielfalt in der Gemeinde soll dadurch weiter ausgebaut und attraktive Angebote für Kinder, Familien und Erwachsene geschaffen werden! Der Umbau und die Einrichtung der Erdgeschoss-Räumlichkeiten laufen auf Hochtouren. Auch ehrenamtliche Mitarbeiter:innen wurden bereits gefunden, weitere Helfer:innen (egal ob jugendlich oder mit viel Erfahrung, lesebegeistert oder ein Organisationstalent) sind jederzeit herzlich willkommen, um praktische Öffnungszeiten und guten Service anbieten zu können. Wir laden die Bevölkerung zudem herzlich ein, Wünsche hinsichtlich Medienangebot (geplant sind neben vielen neuen Büchern für Groß und Klein auch Tonies), Öffnungszeiten oder Veranstaltungen an buecherei-kirch-berg-wagram@noebib.at zu übermitteln.

Weitere Informationen (u.a. zu den bereits geplanten Veranstaltungen 2024 und im weiteren Verlauf zu den Details der Eröffnung) finden Sie auf www.kirchberg-wagram.noebib.at 


Stellenausschreibung im Gemeindeverband Wasserversorgung Wagram – Nördliches Tullnerfeld

Beim Gemeindeverband gelangt die Stelle einer Wassermeisterin / eines Wassermeisters für die selbstständige Betreuung, Instandhaltung und allfällig Erweiterung der Wasserversorgungsanlagen mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden zur Besetzung.

Bewerbungsfrist: bis 29. Februar 2024
Weitere Informationen: >>Link


Angela Langer auf Briefmarken

Das Andenken an unsere Schriftstellerin Angela Langer haben wir vergangenes Jahr mit einer Gedenktafel am Kirchberger Friedhof feierlich erneuert. Auf Initiative von Dr. Detlev Gamon aus Hüttendorf, der sich um das literarische Vermächtnis der Schriftstellerin besonders verdient gemacht hat, sind im vergangenen Jahr vier verschiedene personalisierte Briefmarken aufgelegt worden. Sie dokumentieren den Beginn des Lebensweges (Langenlois 1884), den Eintritt ins Berufsleben (Krems 1905), den Sterbeort/das Sterbejahr (Neustift im Felde 1916) und die Errichtung der Gedenktafel (Kirchberg am Wagram 2023). Die Briefmarken sollen dazu beitragen, das ehrende Andenken an Leben und Werk der so früh verstorbenen Schriftstellerin über unsere  Gemeindegrenzen hinaus weiter zu verbreiten. Danke für die Umsetzung dieser hervorragenden Idee.

Nähere Informationen zu Angela Langer: >>Link

 

 

 

 

 

Social share