Region WagramNÖ Jugend-PartnergemeindeFacebookInstagram

Aktuelles

Gemeinderatssitzung, 23. Mai 2023

Der Bürgermeister informiert 23.05.2023

Entschuldigt abwesend: Vzbgm. Erwin Mantler, GGR Franz Preisinger, GR DI Joachim Brodesser

Sitzungsprotokoll vom 20. März 2023

Das Protokoll der Gemeinderatssitzung vom 20. März 2023 wurde ohne Einwendungen genehmigt.


Änderung des örtlichen Raumordnungsprogrammes

Der Gemeinderat hat beschlossen, das Örtliche Raumordnungsprogramm, bestehend aus Örtlichem Entwicklungskonzept und Flächenwidmungsplan, in den Katastral­ gemeinden Altenwörth, Dörfl, Engelmannsbrunn, Gigging, Kollersdorf, Mallon, Neustift im Felde, Oberstockstall, Unterstockstall und Winkl abzuändern.

Abstimmungsergebnis: Beschluss 1: 18 Stimmen dafür, 2 Stimmenthaltungen
(GGR Josef Renner, GR Nikolai Breitschopf) | Beschluss 2: einstimmig | Beschluss 3: 19 Stimmen dafür, 1 Stimmenthaltung (GR Christoph Ortner) | Beschluss 4: einstimmig


Ergänzungswahl in den Prüfungsausschuss

Aufgrund der Berufung von Herrn Franz Preisinger in den Gemeindevorstand, musste ein neues Mitglied in den Prüfungsausschuss gewählt werden. Zum neuen Mitglied in den Prüfungsausschuss wurde GR Franz Schenk gewählt.


Nachbesetzungen in Ausschüssen und Entsendung in Verbände

  • Gemeindeverband Wasserversorgung Wagram – Nördliches Tullnerfeld: Bgm. Franz Aigner
  • Gemeindeverband für Abfallbeseitigung im Bezirk Tulln: Bgm. Franz Aigner
  • Musikschule Region Wagram: Bgm. Franz Aigner und GRin Carina Kaserbacher­-Würz
  • Regionalentwicklungsverein Donau NÖ-Mitte: Bgm. Franz Aigner
  • Wirtschaftspark Wagram Land GmbH: Bgm. Franz Aigner und Vizebgm. Erwin Mantler
  • Energiegemeinschaft Wagram: Bgm. Franz Aigner
  • Bildungsgemeinderätin und Bildungsbeauftragte: GRin Carina Kaserbacher­-Würz

Abstimmungsergebnis: einstimmig


MG Kirchberg am Wagram Kommunalimmobilien GmbH

Mit Beschluss des Gemeinderates wurde Herr Wolfgang Benedikt als Geschäftsführer der Gesellschaft abberufen und Bgm. Franz Aigner zum neuen Geschäftsführer bestellt.

Abstimmungsergebnis: einstimmig


Postpartner

Seit 1. Mai 2023 führt die Gemeinde die Post­-Geschäftsstelle in der Gemeinde. Nunmehr wurde mit der Österreichischen Post AG ein Post Partner­-Vertrag abge­schlossen und der Mietvertrag mit Herrn Richard Kolobratnik verlängert.

Abstimmungsergebnis: einstimmig


E-Scooter Pilotprojekt NÖ

Aufgrund des zunehmenden Interesses von kleineren und mittelgroßen nieder­österreichischen Gemeinden an Leih­-E-­Scooter Angeboten führt Radland ein Pilotprojekt durch, bei dem die Anwendbarkeit von E­-Scooter­-Verleihsystemen für kleinere und mittelgroße Gemeinden getestet und evaluiert werden soll.

Im Rahmen dieses Pilotprojektes mit dem Namen „ESCON – E­-Scooter in Nieder­österreich“, untersucht Radland gemeinsam mit dessen Partnern TIER Mobility SE und KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit), betriebliche sowie verkehrssicher­heitsrelevante Aspekte eines Leih­-E-­Scooter-­Angebots.

Für die Durchführung dieses Projektes hat der Gemeinderat der einjährigen Kooperationsvereinbarung mit Radland und TIER Mobility zugestimmt.

Abstimmungsergebnis: einstimmig


Bücherei Kirchberg am Wagram

Der Gemeinderat hat den Beschluss gefasst, dass die derzeitige Pfarrbücherei neu aufgestellt und in bestehenden Räumlichkeiten beim Gemeindeamt als „Bücherei Kirchberg am Wagram“ fortgeführt wird. Nach Adaption der Räume und neuer Bibliothekseinrichtung, soll für alle Interessierte eine öffentliche Bibliothek mit zeitgemäßer Aufenthaltsqualität und modernem Serviceangebot zur Verfügung stehen. Mit der Pfarre Kirchberg am Wagram wurde eine Trägervereinbarung zum gemeinsamen Betrieb abgeschlossen.

Abstimmungsergebnis: 19 Stimmen dafür, 1 Stimmenthaltung (GRin Sabine Reiser)


Benützungsvereinbarung

Für das Aufstellen einer Orientierungstafel in der Passauerstraße zum Auffinden der BIPA Filiale in Kirchberg am Wagram hat der Gemeinderat einer Benützungsvereinbarung mit der Firma Werbeoffensive aus 8505 St. Nikolai im Sausal zum Entgelt in Höhe von € 400,– pro Jahr zugestimmt.

Abstimmungsergebnis: 19 Stimmen dafür, 1 Stimmenthaltung (GRin Mag. Bettina Sammer)


Verpachtungen

Der Gemeinderat hat die Verpachtung eines Gartenackerls in der Katastralgemeinde Winkl, Grundstück 305/6, zum Preis von € 100,– pro Jahr für fünf Jahre an die Familie Bamlitschka aus Winkl beschlossen.

Abstimmungsergebnis: einstimmig


Erweiterung NÖ Landeskindergarten Kirchberg am Wagram

Der Gemeinderat hat für die Erweiterung des Kindergartens nach öffentlicher Ausschreibung folgende Aufträge vergeben:

Baumeisterarbeiten: Held + Francke Bau GmbH, 3382 Loosdorf, Kosten: € 836.754,60
Zimmererarbeiten: Franz Schütz Ges.m.b.H, 3610 Weißenkirchen, Kosten: € 532.287,17
Haustechnik: Maroschek GmbH, 3100 St. Pölten, Kosten: € 448.792,01
Elektrotechnik: Eichinger Elektrotechnik GmbH, 3550 Langenlois, Kosten: € 261.066,07

Gesamt: € 2.078.899,85 inkl. 20% Ust.
Abstimmungsergebnis: einstimmig


Güterwege

Für die Instandsetzung und Staubfreimachung zweier Güterwege in der Katastral­gemeinde Unterstockstall hat der Gemeinderat einen Förderantrag mit dem Land NÖ und der Europäischen Union genehmigt. Das Projekt wird von der NÖ Agrarbezirksbehörde Hollabrunn, Fachabteilung Güterwege, beaufsichtigt und abgewickelt. Die geschätzten Gesamtkosten belaufen sich auf ca. € 150.000,– wobei 50% vom Land NÖ (inklusive EU Fördermittel) gefördert werden.

Abstimmungsergebnis: einstimmig


LEADER Projekt „Identität Kirchberg am Wagram“

Die Marktgemeinde ist durch seine Lage im Einzugsbereich von größeren Städten wie Tulln, Krems oder Wien von steigendem Zuwanderungsdruck betroffen. Auch der demografische Wandel mit teilweiser Überalterung mancher Vereine und damit verbundene gesellschaftliche Veränderungen spielen in der Gemeinde eine große Rolle. Die Gemeinde möchte auf die geänderten sozialen Rahmenbedingungen eingehen und plant eine Reihe mitwirkender und identitätsstiftender Maßnahmen für die Bürgerinnern und Bürger, um die Erwartungen und Bedürfnisse der gesamten Bevölke­rung an ihren Wohn­- und Lebensort zu erfassen, abzubilden und darauf reagieren zu können. Zu den Maßnahmen gehört eine Bürgerbefragung, die Produk­tion von Werbeflyern und Kartenfoldern, Videoproduktionen und Expertenveran­staltungen. Das Projekt wird bis zu 70% von LEADER gefördert.

Verbleibender Kostenanteil für die Gemeinde: ca. € 22.000,– 

Abstimmungsergebnis: einstimmig


Subventionen

Der Gemeinderat hat beschlossen, der Winnetou­-Spiele Veranstaltungs­-GmbH für die Winnetou­-Spiele 2023 eine Subvention in der Höhe der fälligen Lustbarkeits­abgabe für das Jahr 2023 zu gewähren.

Abstimmungsergebnis: 16 Stimmen dafür, 4 Stimmenthaltungen (SPÖ)

Für Baumpflanzungen im Rahmen der Wildökoland­-Aktion beim Friedhof Alten­wörth hat der Gemeinderat der Jagdgesellschaft Altenwörth eine Subvention in Höhe von € 102,59 gewährt.

Abstimmungsergebnis: einstimmig

Für das Auspflanzen einer Mehrnutzungshecke zur Lebensraumverbesserung von Wildtieren hat der Gemeinderat der Jagdgesellschaft Unterstockstall eine Subven­tion in Höhe von € 200,– gewährt.

Abstimmungsergebnis: einstimmig

Der Gemeinderat hat den Beschluss gefasst, für die Anschaffung zusätzlicher Vereinstrachten des Musikvereins Kirchberg am Wagram eine Subvention in Höhe von € 5.000,– zu gewähren.

Abstimmungsergebnis: einstimmig

Gewährung einer Subvention in Höhe von € 300,– für die Pfingstsammlung des Landes NÖ. 

Abstimmungsergebnis: einstimmig


Beschlüsse des Gemeindevorstandes vom 15. Mai 2023

  • Zerkleinerungsmaschine für feste Inhaltsstoffe im Pumpwerk Kirchberg am Wagram
    Firma: pwl Anlagentechnik, 4820 Bad Ischl
    Kosten: € 27.324,00 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
    Firma: Schubert Cleantech GmbH, 3200 Ober­-Grafendorf
    Kosten: € 5.122,46 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Erweiterung der Wasserversorgungsleitung Kirchberg am Wagram, Herstellung eines Ringschlusses zwischen der Neustifter Straße und Leopold­-Figl-­Gasse
    Firma: Sedlmayer GmbH, 3484 Grafenwörth
    Kosten: € 9.514,49 inkl. 20% Ust.
    Firma: Rauner Ges.m.b.H, 3252 Petzenkirchen
    Kosten: € 4.419,00 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Wartungsarbeiten an der Drucksteigerungsanlage
    Firma: Xylem Water Solutions Austria GmbH, 2000 Stockerau
    Kosten: € 1.917,30 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Schließanlage für Tagesbetreuungseinrichtung Gruppe 2
    Firma: dormakaba Austria GmbH, 3130 Herzogenburg
    Kosten: € 2.598,64 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Wagramhalle – Anpassung von Türlaibungen für neuen Sportboden
    Firma: Kraftbau GmbH, 3470 Kirchberg am Wagram
    Kosten: € 10.424,64 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Sportpark – Wartungsvertrag für Wärmepumpen
    Firma: KNV Energietechnik GmbH, 4861 Schörfling
    Kosten: € 717,60 / Wartung inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Rasenpflege Sportpark
    Firma: Wolfgang Heinz e.U., 3071 Böheimkirchen
    Kosten: € 10.432,44 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Sensorgesteuertes Handwaschbecken für Kantine Sportpark
    Firma: May GmbH, 8054 Seiersberg
    Kosten: € 3.030,24 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Stiegengeländer bei Tribünenanlage Sportpark
    Firma: Reinhard Grausenburger, 3474 Altenwörth
    Kosten: € 3.600,00 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Erweiterung des Konzeptes der Essbaren Gemeinde am Marktplatz Kirchberg am Wagram
    Planung und Pflanzen
    Firma: Mag. (FH) Siegfried Tatschl, 3470 Engelmannsbrunn
    Kosten: € 8.324,19 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
    Bodenhilfsstoff „Agroperl“ für Bodenmischung
    Firma: Raiffeisen­-Lagerhaus Absdorf-­Ziersdorf eGen, 3550 Langenlois
    Kosten: € 1.526,40 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
    Bodenmischung (Substrat)
    Firma: Kolm Christian und Zimmermann Karl GesbR, 3470 Neustift im Felde
    Kosten: € 37,20 / m3 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
    Hanfmulch
    Firma: Hanfwelt Riegler­-Nurscher GmbH & Co KG, 3243 St. Leonhard am Forst
    Kosten: € 1.567,44 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
    Staketenzaun
    Firma: Fröschl – Holz im Garten, 4360 Grein
    Kosten: € 12,00 / lfm inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Rutschhemmender Bodenbelag für Postpartnerstelle
    Firma: Alexander Judex e.U., 3470 Kirchberg am Wagram
    Kosten: € 1.572,00 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Anhänger inkl. Zubehör für Notstromaggregat der FF Kollersdorf­-Sachsendorf
    Firma: HP Anhänger GmbH & Co KG, 8712 Proleb
    Kosten: € 4.255,99 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Löschbrunnensanierung in Winkl
    Firma: Reinhard Grausenburger, 3474 Altenwörth
    Kosten: € 6.930,00 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Erdkabel zur Erweiterung der öffentlichen Beleuchtung
    Firma: Andreas Kolar & Sohn GmbH, 3470 Kirchberg am Wagram
    Kosten: € 4.800,00 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Erweiterung der öffentlichen Beleuchtung
    Firma: Andreas Kolar & Sohn GmbH, 3470 Kirchberg am Wagram
    Kosten: € 2.813,22 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Traktoraufsatz zum Mulchen für großflächige Grünraumpflege
    Firma: Christoph Ortner e.U., 3474 Kollersdorf
    Kosten: € 12.720,00 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Erstellung eines kuratorischen Konzeptes für das Alchemistenmuseum
    Firma: MMag. Dr. Dominik Heher, 3370 Ybbs a.d.D.
    Kosten: € 3.840,00 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Güterwegsanierungen im Gemeindegebiet
    Firmen: Heinz Kruplak, 3701 Zaussenberg und Hengl Bau GmbH, 3721 Limberg
    Kosten: Kosten: € 20.000,00 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig
  • Grünraumpflegearbeiten im Gemeindegebiet
    Firma: Robert Keiblinger, 3435 Zwentendorf
    Kosten: € 17.004,00 inkl. 20% Ust.
    Abstimmungsergebnis: einstimmig

Personalangelegenheiten – Hallenwart

Aufnahme von Roland Schneider aus Gigging, beschäftigt mit 40 Wochenstunden.


Informationen

Die ORF NÖ-Sommertour macht Halt in Kirchberg am Wagram!

Unsere Gemeinde ist am 24. Juli 2023 eine Station der ORF NÖ­-Sommertour. Am Platz vor der Wagramhalle wird Radio NÖ, Live von 13 bis 16 Uhr übertragen, in NÖ heute ab 19 Uhr in ORF 2 N erfolgt eine Ausstrahlung eines Beitrages aus unserer Gemeinde. Sie sind herzlichst dazu eingeladen, Radio NÖ am Sendetag vor der Wagramhalle zu besuchen.


Photovoltaik Zonierung im Grünland

Die von der NÖ Landesregierung beabsichtigte Grünflächen Zonierung für PV­-Großflächenanlagen in der KG Kollersdorf, nördlich der S5, wurde nach Prüfung der abgegeben Stellungnahmen aus dem Entwurf entfernt, d.h. die Zone in Kollersdorf wurde gestrichen. Die Verordnung über das Sektorale Raumordnungsprogramm über Photovoltaikanlagen im Grünland in Niederösterreich wurde am 20. Dezember 2022 in der NÖ Landesregierung beschlossen.


Hundehaltegesetz – was ist neu ab 01.06.2023

Für alle neu ab diesem Zeitpunkt angeschafften Hunde ist der Gemeinde ein Nach­weis der erforderlichen allgemeinen Sachkunde (spätestens binnen 6 Monaten) sowie eine ausreichende Haftpflichtversicherung (Mindestversicherungssumme
€ 725.000,– pro Hund) vorzulegen.

Die allgemeine Sachkunde umfasst (einheitlich für alle Hunderassen):

  • eine einstündige Information durch den Tierarzt
  • zweistündige Information durch eine fachkundige Person

Übergangsbestimmungen:

Für Hunde die bereits vor dem 1. Juni 2023 von einem Hundehalter gehalten wurden, wird kein Sachkundenachweis benötigt. Erst bei einem neuen oder weiteren Hund ist dieser zu absolvieren. Bis Juni 2025 hat jeder Hundehalter der Gemeinde eine Haftpflichtversicherung vorzulegen.

Für Hunde mit erhöhtem Gefährdungspotential und auffällige Hunde (§2 und §3 nach Hundehaltegesetz) wird zusätzlich der erweiterte Sachkundenachweis benötigt:

  • vierstündiger theoretischer Teil
  • sechs Stunden praktischer Teil mit jedem gehaltenen Hund mit erhöhtem Gefährdungspotential

Terminvorschau für allgemeinen Sachkundekurs in der Region Wagram:
Datum: 29. Juli 2023 von 9 – 12 Uhr
Ort: 3484 Grafenwörth, Großer Wörth 1 (Feuerwehrhaus)
Vortragende: Frau Dr. Petra Tremmel und Frau Herta Blecha (Hundetrainerin)
Kosten: € 75,–


Verunreinigungen, Hundekot und überhängende Äste von Sträuchern und Bäumen

Aus gegebenen Anlass darf ich daran erinnern, dass den gesetzlichen Verpflichtungen gemäß Straßenverkehrsordnung und NÖ Hundehaltegesetz nicht im entsprechenden Ausmaß nachgekommen wird. Dies hat u.a. zur Folge, dass Sträucher, Bäume und Unkräuter auf die Gehsteige hinaus ragen oder diese verunreinigen, was zu massiven Behinderungen für Fußgänger führt. Es wird daher gebeten, alle Äste von Sträuchern und Bäumen dementsprechend einzukürzen, damit es zu keiner Behinderung kommt. Verwachsene Verkehrszeichen sind unbedingt frei zu schneiden.

Ein besonderer Appell ergeht an die Hundehalter. Hunde müssen an öffentlichen Orten im Ortsbereich mit Maulkorb oder an der Leine geführt werden. Hunde mit erhöhtem Gefährdungspotential und auffällige Hunde müssen stets mit Maulkorb und an der Leine geführt werden. Sofern erforderlich, jedenfalls aber an Orten, bei denen üblicher­weise größere Menschenansammlungen auftreten, wie z.B. während der Badesaison und bei Veranstaltungen müssen alle Hunde an der Leine und mit Maulkorb geführt werden. Auf Kinderspielplätzen und im Alchemistenpark besteht selbstverständlich ein Hundeverbot! In vielen Ortsbereichen ist die Verschmutzung der öffentlichen Grün­flächen, Wege, Gehsteige, Rabatte udgl. durch Hundekot noch immer gegeben. Wer einen Hund führt, muss die Exkremente des Hundes unverzüglich beseitigen und ent­sorgen. In der gesamten Gemeinde stehen dafür über 30 Spenderbehälter mit bio­logisch abbaubaren „Gassibeutel“ zur Verfügung.


Ratten

Überall, wo der Mensch ihnen Nahrung und Nistmöglichkeiten bietet, siedeln sich diese vermehrungsfreudigen Nagetiere an. Ratten im Kanalsystem ernähren sich von Speise­resten, die über die Toilette entsorgt werden. Dies sollte daher unbedingt vermieden werden. Bei der Haltung von Klein­ und Großtieren (z.B. Kaninchen, Hühner oder Pferde) ist darauf zu achten, dass keine Futterreste unnötig und unverschlossen herumliegen, die Schädlinge anziehen könnten. Dies gilt auch für Komposthaufen im Garten, auf die keine Speisereste ausgebracht werden sollten. Auch die Lagerung von Gerümpel und Abfällen begünstigt die Ansiedlung von Schadnagern, die auf diese Weise ungestörte Nistplätze finden.

Sollten Sie Ratten auf Ihrem Grundstück feststellen, ist eine umgehende Kontaktauf­nahme mit einem Schädlingsbekämpfer angeraten. Eine Meldung am Gemeindeamt wird empfohlen, nur bei rascher und koordinierter Schädlingsbekämpfung kann eine Vermehrung und Verbreitung unterbunden werden.


Öffentliche und private Müllbehälter

Die im öffentlichen Bereich der Marktgemeinde befindlichen Müllbehälter stehen aus­ schließlich für Abfall von geringem Ausmaß von Passanten zur Verfügung. Sie sind ins­besondere nicht zur Entsorgung von Hausmüll oder Sperrmüll vorgesehen. Sollten ihre privaten Müllbehälter für die Erfassung des anfallenden Mülls nicht ausreichen fordern Sie bitte größere Tonnen an. Sperrmüll und andere für das Wertstoffsammelzentrum Kollersdorf vorgesehene Müllarten bringen Sie bitte ausschließlich dorthin.


Verkehrsbehinderungen am Marktplatz und allgemeine Hinweise

Parkende Autos vor der Dreifaltigkeitssäule oder bei der Abfahrt vom Marktplatz (in Fahrtrichtung Kriegerdenkmal) behindern den Buslinienverkehr und ausfahrende Autos von der Einbahn (Trafik). Das Halten und Parken ist in einem Fünf-­Meter­-Bereich vor und hinter Kreuzungen (insbesondere auf rot/braunem Pflaster) und Einmündungen verboten.

Wird ein Fahrzeug auf Fahrbahnen mit Gegenverkehr geparkt, so müssen mindes­tens zwei Fahrstreifen mit einer Restfahrbahnbreite von 5,2 m frei bleiben. Ist die erforderliche Restfahrbahnbreite nicht gegeben, so ist das Parken gemäß Straßen­ verkehrsordnung verboten.


Komm ins Freibad nach Kirchberg am Wagram

Das Freibad Kirchberg am Wagram hat wieder geöffnet.
Öffnungszeiten (bei Badewetter):
Montag – Freitag: 12 Uhr – 19 Uhr
Samstag, Sonn- u. Feiertag: 10 Uhr – 19 Uhr
während der Schulferien täglich 10 Uhr – 19 Uhr


VOR KlimaTicket Metropolregion „Schnupperticket“

Mit den beiden Schnuppertickets der Metropolregion Wien/Niederösterreich/Burgenland können die Bürgerinnen und Bürfger der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram bereits seit letztem Jahr alle öffentlichen Verkehrsmittel der VOR-­Linien in der gesamten Ostregion – Wien, Niederösterreich und Burgenland inkl. Westbahn, Mariazellerbahn/Himmelstreppe, Badner Bahn und Stadtbahn Waidhofen/Ybbs sowie P&R Garagen an den Bahnhöfen mit Zugangsberechtigung in der Ostregion kostenfrei nutzen.

Aus gegebenem Anlass und um für alle dieses Service weiterhin verlässlich zur Verfügung zu stellen weist die Marktgemeinde (auszugsweise) auf die Nutzungs­bedingungen hin:

Werden Fahrkarten nicht zeitgerecht zurückgegeben wird den Fahrkarten­nutzer eine Verspätungsgebühr von € 50,– pro Tag und Fahrkarte verrechnet.

Bei einer etwaigen Verhinderung ist eine Stornierung der Reservierung bis 2 Tage vor dem Buchungstermin selbst online durchzuführen. Für Ausnahmefälle ist eine Stornierung danach nur noch per Mail (marktgemeinde@kirchberg­-wagram.gv.at) oder telefonisch (+43 2279/2332­0) beim Bürgerservice möglich.

Auch bei unentschuldigten Nicht­-Abholungen kann eine Sperre für weitere Buchun­gen ausgesprochen werden. Nutzen Sie daher die Möglichkeit eines Erinnerungs­mails unter „Meine Daten“ in Ihrem www.schnupperticket.at­ Konto.

Für nähere Informationen zum E-­Scooter Projekt, den Schnuppertickets oder den zahlreichen anderen Mobilitätsangeboten der Marktgemeinde wenden Sie sich bitte an unseren Mobilitätsbeauftragen:
Stephan März, LL.M., B.Sc.
+43 2279/2332­22 oder maerz@kirchberg­-wagram.gv.at


Leih-E-Scooter Pilotprojekt

Kirchberg am Wagram testet gemeinsam mit Radland Niederösterreich ein modernes Leih-E-Scooter System

In den nächsten 12 Monaten kann man in Kirchberg am Wagram das bereits in zahl­reichen Städten erfolgreich installierte Leih-­E-­Scooter System von TIER Mobility testen. Gemeinsam mit dem KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) werden in einem Pilotprojekt die Rahmenbedingungen für dieses moderne und immer belieb­tere Verkehrsmittel evaluiert. Dabei wird dem Thema der Verkehrssicherheit beson­dere Aufmerksamkeit geschenkt.

Insgesamt werden 30 Leih­-E-­Scooter in Kirchberg am Wagram bei rund 30 auf das Gemeindegebiet verteilten Stationen (zunächst nur zwischen Oberstockstall und der P&D Anlage bei der S5, bspw. beim Bahnhof oder dem Gemeindeamt) zur Verfügung stehen.

So funktioniert’s:

  • App von TIER installieren, registrieren und Zahlungsmodalität angeben
  • App zeigt verfügbare E­-Scooter in der Umgebung an
  • Scan des QR­-Codes am E­Scooter zum Entriegeln
  • E­-Scooter nach vorne schieben (Ständer klappt hoch) und losfahren
  • Am Ende der Fahrt Abstellen des E­-Scooters an einer der vielen Verleih­-Stationen und Beenden der Fahrt durch die App (Kosten werden sofort abgerechnet)

Das kostet es:

Basispreis pro Fahrt: 1 Euro Entsperrgebühr zzgl. 28 Cent pro Minute
(TIPP: im Abo entfällt bspw. die Entsperrgebühr)
Die wichtigsten Regeln und Sicherheitstipps finden Sie auf der Website unter: www.kirchberg­-wagram.at/escooter

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Das Projektteam freut sich über Ihre Teilnahme an einer Umfrage!
Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden 30 x 30 Freiminuten von TIER verlost (Teilnahmeschluss: 30. Juni 2023).

Bei allgemeinen Wünschen oder Anregungen kontaktieren Sie: kirchberg-wagram@tier.app
TIPP: Installieren Sie heute noch die TIER App und holen Sie sich einen gratis NÖ­-Radhelm auf Ihrem Gemeindeamt ab (solange der Vorrat reicht).


Veranstaltungen


Speisekammer Garten – Nankingkirsche trifft Maulbeere

Die Naturvermittlerinnen und -vermittler für Obstvielfalt führen Sie durch die Essbare Landschaft.

Samstag, 17. Juni 2023, 9 – 12 Uhr:
Verkostungsstand, Obstpflanzenraritätenmarkt und Beratung beim Kirchberger Naschmarkt am Marktplatz www.kirchbergernaschmarkt.at
10 Uhr: Kostenfreie Sommerobst­-Führung durch die Essbare Gemeinde

Sonntag, 18. Juni 2023, 14 – 16 Uhr:
Kostenfreie Sommerobst­ Führung durch die Essbare Landschaft, Verkostungs­stand sowie Obstpflanzenraritätenmarkt im Alchemistenpark


Sommertheaterfahrt 2023 nach Staatz, Felsenbühne

Musical „Zorro“

Donnerstag, 27. Juli 2023, Abfahrt 18 Uhr
Ermäßigte Kartenpreise einschließlich Busfahrt € 68,–
Karten am Gemeindeamt erhältlich.


Nachtvermittlung – Die Schattenseiten des Lichts

Natürliche Dunkelheit ist für Tiere, Pflanzen aber auch für uns Menschen von großer Bedeutung. Die zunehmende Aufhellung der Nacht durch Kunstlicht, auch Lichtverschmutzung genannt, bedroht diesen speziellen Lebensraum. Im Rahmen der Veranstaltung gehen wir den Phänomenen der Nacht auf die Spur und nehmen die nachtaktive Artenvielfalt um die Natur­-im­-Garten-­Schaugärten mit unseren Sinnen wahr.

24. August 2023, 19:30 – 22 Uhr
Treffpunkt: „Natur im Garten“ Schaugarten – Alchemistenpark
Anmeldung über das „Natur im Garten“ Telefon +43 2742/74333
Die Teilnahme ist kostenlos.
Empfehlung: Festes Schuhwerk und tageszeitlich geeignete Kleidung.


Personalangelegenheiten – Aushilfskräfte für Kindergärten gesucht!

Die Marktgemeinde Kirchberg am Wagram sucht Aushilfskräfte die als Vertretung bei Ausfall einer Kinderbetreuerin in den Kindergärten Kirchberg am Wagram oder Altenwörth zur Betreuung und Aufsicht von Kindern eingesetzt werden können.

Bewerberinnen und Bewerber sollten Erfahrung im Umgang mit Kindern haben und relativ flexibel zur Verfügung stehen können.

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte das Gemeindeamt unter der Nummer + 43 2279 / 2332.

Social share