Grundriss ASZ KollersdorfDer Gemeindeverband für Abfallbeseitigung in der Region Tulln errichtet ein gemeindeübergreifendes Altstoffsammelzentrum in der KG Kollersdorf. Die Errichtung und Betrieb des Sammelzentrums erfolgt nach dem neusten Stand der Technik und steht den Gemeinden Kirchberg am Wagram und Grafenwörth zur Verfügung.

Änderung des BebauungsplanesTeilbebauungsplan Kirchberg 13. Änderung und Neudarstellung
Kundmachung
Der Gemeinderat beabsichtigt, den Teilbebauungsplan Kirchberg (Katastralgemeinde Kirchberg am Wagram und das unmittelbar anschließende Baulandgebiet der benachbarten Katastralgemeinden) und den Teilbebauungsplan Oberstockstall abzuändern und vollständig auf digitaler Basis neu darzustellen.
Es sollen im gesamten Geltungsbereich auch die Bebauungsbestimmungen abgeändert werden.

Zeitenblicke SiegerehrungUnter diesem Titel hat der Dorferneuerungsverein Kollersdorf-Sachsendorf ein Projekt zum Ideenwettbewerb der NÖ Dorf- und Stadterneuerung eingereicht. Durch Aufstellung von Schildern mit historischen Ansichten an mehreren Standorten sollen Veränderungen betreffend Strukturwandel, Nutzungsvielfalt und Auswirkungen auf das Ortsbild einen Blick in die „alte Zeit“ ermöglichen und zugleich auch zu einem Vergleich mit der Gegenwart anregen.

Faschingsmarkt Kirchberg am WagramDie Marktgemeinde Kirchberg am Wagram lädt zum traditionellen Faschingsmarkt ein.

Bildungsprogramm Frühling Sommer 2017Bildung ermöglicht uns eine individuelle und eigenverantwortliche Lebensplanung und Lebensgestaltung. Als Teil der „Lebensqualität durch Nahversorgung“ bietet die Marktgemeinde Kirchberg am Wagram, bei der 6. Auflage, wieder gemeinsam mit der Gemeinde Großriedenthal ein breit gefächertes Bildungsprogramm für Jung und Alt an.

Gefahrenzonenplan Kundmachung AuflageDer vom Forsttechnischen Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Gebietsbauleitung Wien, Burgenland und Niederösterreich Ost, übermittelte Entwurf des Gefahrenzonenplanes für die Marktgemeinde Kirchberg am Wagram wird gemäß Forstgesetz 1975 § 11 Abs. 3 durch vier Wochen, das ist in der Zeit
vom 16. Jänner 2017 bis 13. Februar 2017