Freitag, 19. August 2016, Kartenverkauf am Gemeindeamt Kirchberg am Wagram

pdfPlakat Konzert

Vom Land Niederösterreich wurde in Kooperation mit der Aktion „Natur im Garten“ das „Bekenntnis zum Verzicht auf Pestizide“ ins Leben gerufen. Ein entsprechender Beschluss des Gemeindevorstandes, im öffentlichen Grünraum auf Pestizide zu verzichten, wurde im Juni 2015 gefasst. In Niederösterreich sind 164 Gemeinden diesem Aufruf gefolgt.

pdfUrkunde

FaschingsmarktDie Marktgemeinde Kirchberg am Wagram lädt zum traditionellen Faschingsmarkt ein.

Ab Mitte Februar 2016 eröffnet der neue Postpartner Roland Schneider seine Geschäftsstelle am Standort Kirchberg am Wagram, Marktplatz 28 (ehemalige Farbenhandlung Helfer).

pdfPostpartner Info

Namens der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram wünsche ich Ihnen ein friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest und für das neue Jahr Gesundheit, Zufriedenheit und Erfolg.

Ing. Wolfgang Benedikt, Bürgermeister

 
 

Bauernsilvester

mit dem Wiener Kabinett Orchester am 30.12.2015 im Weritas.
weiterlesen

 
 

ÖBB Fahrplan 2015

Am 14. Dezember 2014 tritt der neue ÖBB-Fahrplan in Kraft. An diesem Tag werden in ganz Europa Fahrpläne aktualisiert.

 Fahrplan 2015

 TAF118
 TAF810
 TAF820


Voranschlag 2015

Der Voranschlag für das Haushaltsjahr 2015 liegt in der Zeit vom 02. Dezember 2014 bis 16. Dezember 2014 während der Amtsstunden am Gemeindeamt zur öffentlichen Einsicht auf. Innerhalb der Auflagefrist kann jedes Gemeindemitglied schriftlich Stellungnahmen beim Gemeindeamt einbringen.

 weiterlesen


Namens der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram wünsche ich Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2014.

Johann Benedikt, Bürgermeister
 

Nutzung der Windkraft in Niederösterreich

Mit der 20. Novelle des NÖ Raumordnungsgesetzes 1976 wurde die Erlassung eines Sektoralen Raumordnungsprogrammes vorgesehen, welches Zonen festlegen sollte, auf denen die Widmung „Grünland-Windkraftanlage“ zulässig sein soll. Der Entwurf liegt zur allgemeinen Einsicht auf.

Kundmachung vom 17.12.2013

>>Link zur Landeshomepage


Namens der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram wünsche ich Ihnen ein friedvolles Weihnachtsfest und für das Jahr 2013 Gesundheit, Glück und Erfolg.

Johann Benedikt, Bürgermeister
 

Trinkwasserinformation

Die aktuelle Trinkwasseruntersuchung der Gruppenwasserversorgung Wagram Nördliches Tullnerfeld vom 20.11.2012 durch die NUA-Umweltanalytik hat die Trinkwasserqualität bestätigt. Der Gehalt der untersuchten Pestizide und der Nitratgehalt sind gegenüber der letzten Trinkwasseruntersuchung vom 13.8.2012 gesunken. Der Nitratwert liegt derzeit bei 42 bis 44 mg/l NO3 und liegt unter dem Parameterwert (Grenzwert) von 50 mg/l NO3. Der Gehalt der untersuchten Pestizide (Atrazine) lag unter der Bestimmungsgrenze. Der DMS - Wert liegt mit 0,12 µg/l knapp über dem Parameterwert von 0,10 µg/l. Für die DMS-Wertüberschreitung gibt es eine Aussetzung des Grenzwertes des Amtes der NÖ Landesregierung, der darin festgelegte Parameterwert beträgt 1,0 µg/l. Gesamthärte in °dH: zwischen 35,4° – 36,6 °dH.


Namens der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram wünsche ich Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2012.

Johann Benedikt, Bürgermeister

 

 

Wanderausstellung Landschaft im Wandel – ZeitzeugInnen berichten

In Kooperation mit der NÖ Landesregierung organisiert der Umweltdachverband eine Wanderausstellung zum Thema „Landschaft im Wandel – ZeitzeugInnen berichten“. Ziel ist es, das Bewusstsein zum Wert der Landschaft und der biologischen Vielfalt bei der breiten Öffentlichkeit zu stärken. Die Wanderausstellung macht Station am Gemeindeamt und kann während der Amtsstunden vom 29. November bis 16. Dezember 2011 besichtigt werden.
Mehr Information zum Projekt sowie die Audio-Beiträge der Zeitzeugen-Interviews finden Sie unter folgendem Link: http://www.vielfalt-2010-plus.at/de/themen-6.htm

weiterlesen


Namens der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram wünsche ich Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2011.

 

Johann Benedikt, Bürgermeister
 
Foto: Gemeinde

WERITAS ist ein vorbildlicher Bau!

Vorbildliches Bauen in NÖ ist der älteste Baupreis Niederösterreichs. 2010 wurden bereits zum 45. mal Auszeichnungen an herausragende Beispiele zeitgemäßer Architektur vergeben.
Bürgermeister Johann Benedikt konnte am 9. Dezember 2010 im Regierungssitzungssaal des NÖ Landhauses die Auszeichnung entgegen nehmen. Die Überreichung nahm Landeshauptmannstellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka vor.

 
WERITAS ist ein vorbildlicher Bau!
>>Fotos von der Verleihung
Jurybeschreibung
Urkunde
   

Im Namen der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram wünsche ich Ihnen

ein frohes Weihnachtsfest und viel Erfolg für 2010.

 

Johann Benedikt, Bürgermeister

 
Foto: Gemeinde

WERITAS mit dem NÖ Baupreis ausgezeichnet

Die NÖ Baupreis ist eine Initiative des Landes Niederösterreich und der Landesinnung Bau NÖ und wird für in Niederösterreich ausgeführte Bauvorhaben vergeben. Die Marktgemeinde Kirchberg am Wagram hat das neu errichtete Regionszentrum WERITAS zum Wettbewerb eingereicht. Der Festakt fand am Donnerstag, dem 26.November 2009 in der BAUAkademie Schloss Haindorf statt. Niederösterreichweit wurden 74 Projekte zur Auslobung eingereicht. Unser Regionszentrum schaffte den hervorragenden 3. Platz.

Das WERITAS aus Sicht der Jury unter Vorsitz von Landesbaudirektor DI Peter Morwitzer:

Selbstbewusste Lösung & überzeugende Architektur

Die sensible Einfügung dieser baulichen Sonderfunktion in das örtliche Umfeld wurde in einer bemerkenswerten, skulpturalen Lösung verwirklicht. Die vom Gebäude ausgehenden Blickbeziehungen in das Umland sowie die einladende Gelände- und Entreegestaltung sprechen für die selbstbewusste Lösung der Aufgabe. Die klaren Baukörper- und Detaillösungen unterstützen die Präsentation des Produkts Wein auf vielfältige Weise. Die Verknüpfung zwischen Innen- und Außenraum spielt dabei in der Wahrnehmung des ankommenden wie auch des verweilenden Gastes eine wesentliche Rolle und wird durch den Baubestand des umgebenden Parks überzeugend unterstützt. Insgesamt findet das wirtschaftliche Miteinander der Gebietsvinothek eine überzeugend qualitative Architekturlösung durch die hervorragende Ausführungsqualität.

>>Fotos vom Event