Der Entwurf für die 11. Änderung des Bebauungsplanes liegt gemäß § 34 Abs. 2 iVm § 33 Abs. 1 NÖ Raumordnungsgesetz 2014 (NÖ ROG 2014) durch sechs Wochen, das ist in der Zeit von 25.04.2016 bis 06.06.2016 im Gemeindeamt Kirchberg am Wagram zur allgemeinen Einsicht auf.
pdfKundmachung Kirchberg Bebauungsplan Entwurf.pdf
pdfKirchberg Bebauungsplan Entwurf.pdf

befindet sich auf der Zielgeraden! Es gibt eine Reihe von Veranstaltungen, zu welchen wir Sie gerne einladen.

pdfKonzertplakat.pdf
pdfVeranstaltungsvorschau.pdf

Die RTR-GmbH (www.rtr.at) ist eine gesetzlich eingerichtete Regulierungsbehörde, die unter anderem für den Telekommunikations-Sektor zuständig ist. Die RTR-GmbH möchte herausfinden, wo es Versorgungslücken oder Gebiete mit schlechter Versorgung hinsichtlich dieser Dienste gibt.

Feuerbrand ist eine hochinfektiöse, schwer zu bekämpfende, bakterielle Krankheit und stellt eine ernstzunehmende Gefahr für das Kernobst und für anfällige Ziergehölze (Fam. Rosengewächse) dar. Bedroht sind sowohl der Erwerbsobstbau, der landschaftsprägende Streuobstbau als auch Baumschulen, landwirtschaftliche Betriebe, Hausgärten und öffentliche Grünanlagen. Bitte jeden Verdacht am Gemeindeamt melden.
pdfFeuerbrand.pdf

Wir für Menschen – gemeinsam Gartl`nWir für Menschen laden ein zur Info Veranstaltung am 4. Mai 2016 um 18.00 Uhr ins Gasthaus Heiss.

NewVino Wagram 2016Eine volle Halle, Stars, ausgelassene Festlaune und strahlende Sieger: NewVino Wagram 2016 am Samstag, 16. April war wieder weit mehr als eine Weinpräsentation der jungen Winzer der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram.
Die vielen begeisterten Besucher erlebten bei New Vino Wagram 2016 ein Fest, bei dem sich die Highlights nur so aneinanderreihten: Ab 14 Uhr standen 150 Weine aus der Gemeinde Kirchberg am Wagram zur Verkostung bereit, nach der Eröffnung durch Landeshauptmann Erwin Pröll moderierte Schauspielerin und Kabarettistin Angelika Niedetzky mit viel Witz und Schwung die Festfolge. Kostleiter Bernhard Degen vom „Falstaff“ präsentierte die Sieger und teilte viel Lob für die Winzer aus: „Der Jahrgang 2015 war am Wagram in vielfacher Hinsicht einzigartig. Nach Hagel im Mai und Trockenheit im Sommer wurden die Sorgenfalten der Winzer durch einen perfekten Herbst geglättet. Die Grünen Veltliner aus dem Jahr 2015 sind schon jetzt sehr zugänglich und brillieren mit feiner Würze, Tiefgang und im Reserve-Segment mit viel Kraft und Volumen. Die Leistungsdichte ist 2015 enorm hoch, die Entscheidung für die Sieger war äußerst knapp.“

Goldener IgelAm 5. April wurden auf der GARTEN TULLN wieder jene Gärten mit dem „Goldenen Igel“ ausgezeichnet, welche es in der vergangenen Saison geschafft haben, ihre gesamte Gartenanlage den Kriterien von "Natur im Garten" entsprechend zu pflegen. Im letzten Jahr konnten bereits 81 Schaugärten diese begehrte Auszeichnung entgegennehmen.
pdfGoldener Igel

Die Marktgemeinde Kirchberg am Wagram lädt zur Bürgerinformationsveranstaltung zum Örtlichen Entwicklungskonzept der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram – „Gemeinsames Entwicklungskonzept Wagram“ am Mittwoch, dem 20. April 2016 um 19.30 Uhr im Gasthof Heiß in Kirchberg am Wagram ein.
pdfEntwicklungskonzept Kundmachung.pdf

Die Marktgemeinde Kirchberg am lädt zur Präsentation der Variantenuntersuchung zur Fischaufstiegshilfe am Donaukraftwerk Altenwörth und der Untersuchungsergebnisse zur Wasserqualität des Donaualtarmes am Montag, dem 4. April 2016 um 19 Uhr im Gasthaus Heiß in Kirchberg am Wagram ein.
pdfEinladung Infoveranstaltung.pdf

Der Gemeinderat der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram beabsichtigt die Erlassung eines Örtlichen Entwicklungskonzeptes für das gesamte Gemeindegebiet.

pdfKundmachung Entwicklungskonzept.pdf

pdfEntwicklungskonzept Entwurf

In der Nähe des Alchemistenparks soll eine Kräuterspirale aus Trockensteinmauern angelegt werden. Trockensteinmauern bestehen aus lose aufeinandergeschichteten Natursteinen und erfreuen sich zunehmender Beliebtheit in der Gartengestaltung. Die Weinbauschule Krems an der Donau und die Marktgemeinde Kirchberg am Wagram laden alle Interessierten zu einem dreitägigen Praxiskurs vom 14. – 16. April 2016 ein.

pdfFlugblatt

pdfPlakat

pdfPressetext