2006

Beitragsseiten

Adventkonzert der Wiltener Sängerknaben

in der Wallfahrtskirche Maria Trost am 03.12.2006
Die Gemeinde Kirchberg und die Raiffeisenkasse Kirchberg am Wagram veranstalteten am 2. Dezember 2006 in der Wallfahrtskirche Maria Trost ein  besinnliches Adventkonzert, gesungen von den Wiltener Sängerknaben.
Diese gehören zu den ältesten und traditionsreichsten Knaben­chören. Tatsächlich gab es seit Mitte des 13. Jahrhunderts "Singknaben" an der Schule des Prämonstratenser Chorherrenstiftes Wüten, nahezu 250 Jahre vor den Hofsängerknaben Kaiser Maximilians I. Wiederbegründet nach dem Zweiten Weltkrieg zählen sie zu den besten und renommiertesten ihrer Art in Europa.
Seit 1991 ist Dir. Mag. Johannes Stecher künstlerischer Leiter. Gemeinsam mit seinem Stimmbildner-Team kümmert er sich mit viel Enga­gement und jahrzehntelanger Erfahrung um die stimmliche Entwicklung der Kinder. Mit Beginn des Schuljahres 2006/07 bildet der Konzertchor auch einen eigenen Fachbereich am Tiroler Landeskonservatorium.
Wenn Sie mehr über die Wiltener Sängerknaben erfahren möchten, besuchen Sie die Homepage unter www.saengerknaben.com.

>>Fotos vom Event

 

Adventstimmung in Engemannsbrunn am 03.12.2006

Am 2. Dezember 2006 lud die Engelmannsbrunner Dorfgemeinschaft zu einem Weihnachtspunsch vor dem „Alten Feuerwehrhaus“. Dem Ruf nach „Heißer Weihnachtlichkeit“ folgten viele Besucher. Der Reinerlös dieser Veranstaltung kommt dem St. Anna Kinderspital zu Gute.

>>Fotos vom Event

 
Adventstimmung in Engemannsbrunn am 03.12.2006

Bausteine für das Hilfswerk Wagram

Am 25. 11. 2006 fand in der Kirchberger Wagramhalle ein Filmvortrag aus „Dr. Merk’s Flimmerkiste“ mit dem Titel „Prachtvolles Indien“ statt. Moderiert wurde der Abend von Ingo Engelberger.
Der Abend war eine Benefizveranstaltung für das Wagramer Hilfswerk. Der Reinerlös der Veranstaltung und großzügige Spenden von Vereinen, Geldinstituten und Privatpersonen wurden den Vertretern des Hilfswerks zum Ankauf eines neuen Einsatzautos überreicht. Zusätzlich gab es „Bausteine“ in Form von signierten Aquarellnachdrucken „Gut Oberstockstall“ des Kirchberger Künstlers Ernst Vogel zu kaufen. Ein kulinarischer Leckerbissen war ein indisches Currygericht mit Reis vom Gastronomen Rainer Bernhard. Die erlesenen Weine waren Spenden der „Weingüter Wagram“, „New Vino Wagram“ und „Wagramer Selektion“.

>>Fotos vom Event

 
Bausteine für das Hilfswerk Wagram

Neuer ÖBB Fahrplan 2007

gültig ab 10.12.2006

810 Franz-Josef-Bahn

ÖBB Schnellverbindungen Großraum Wien Netzspinne 2007

Weitere Infos unter: www.oebb.at

 
 

Einmaliger Heizkostenzuschuss

Die NÖ Landesregierung hat beschlossen, sozial bedürftigen Niederösterreicher-innen und Niederösterreichern einen einmaligen Heizkostenzuschuss für die Heizperiode 2006/2007 in der Höhe von € 100,00 zu gewähren.
Der Heizkostenzuschuss ist bei der Hauptwohnsitzgemeinde zu beantragen. Die Auszahlung erfolgt direkt durch das Amt der NÖ Landesregierung.
Der Gemeinderat der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram hat in seiner Sitzung am 18.10.2006 ebenfalls die Gewährung eines Heizkostenzuschusses im Betrag von € 70,00 beschlossen, die Voraussetzungen sind gleich den Landesrichtlinien.

Den Heizkostenzuschuss sollen erhalten:

  • Ausgleichzulagenbezieher(Innen)
  • Bezieher(Innen) einer Mindestpension nach § 293 ASVG
  • Bezieher(Innen) einer Leistung aus der Arbeitslosenversicherung, die als arbeitssuchend gemeldet sind und deren Arbeitslosengeld/Notstandshilfe den jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz nicht übersteigt
  • Bezieher(Innen) von Kinderbetreuungsgeld, deren Familieneinkommen den jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz nicht übersteigt oder Familien, die im Monat November 2006 oder danach die NÖ Familienhilfe beziehen.
  • sonstige Einkommensbezieher(Innen), deren Einkommen den jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz nicht übersteigt
Nähere Einzelheiten (z.B. Einkommensgrenze) sind den am Gemeindeamt auf- liegenden Richtlinien samt Erläuterungen zu entnehmen.
Hinweis: Die Anträge müssen bis spätestens 30.April 2007 beim Gemeindeamt eingelangt sein und werden von der Gemeinde auf die inhaltliche und formelle Richtigkeit geprüft.
 
Einmaliger Heizkostenzuschuss
Social Media

Wahlkartenantrag

Wahlkartenantrag