2009

Beitragsseiten

Komm ins Freibad

nach Kirchberg am Wagram

geöffnet ab Donnerstag, 21.Mai 2009

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 12.00 – 19.00 Uhr
Samstag, Sonn- u. Feiertag 10.00 – 19.00 Uhr
während der Schulferien täglich 10.00 – 19.30 Uhr

 
 

Gleichenfeier beim Regionszentrum

Aus Anlass der Fertigstellung des Rohbaues hatte die Firma Held & Francke für Mittwoch, dem 15. April zur Gleichenfeier geladen. Die Arbeitsfortschritt liegt im vorgegebenen Zeitplan. Bürgermeister Johann Benedikt hob das gute Einvernehmen mit der Baufirma hervor und dankte für die bisher geleistet Arbeit.  Architekt DI Andreas Gerner führte durch die Baustelle.

>>Fotos vom Event

 
Gleichenfeier beim Regionszentrum

NewVino begeistert Kirchberg am Wagram

Gleich zwei Winzer durften sich erstmals beim bereits traditionellen NewVino Wagram als Gewinner des Abends feiern lassen: Um den Grünen Veltlinern leichter Ausbauart die gebührende Anerkennung entgegenzubringen, war für diese typischen Vertreter Wagramer Lebensart eine eigene Kategorie geschaffen worden. Die höchste Bewertung der Fachjury konnte Bernhard Ecker aus Mitterstockstall einheimsen. Ecker: „Neben den kräftigen und vielschichtigen Spitzenveltlinern gewinnen die einfacheren Trinkweine wieder mehr an Bedeutung. Es freut mich besonders hier der erste Sieger zu sein.“ Im Topsegment der gehaltvollen Veltliner hatte Gerhard Ehn aus Engelmannsbrunn die Nase vorne und bewies mit seinem Grünen Veltliner Sonnleitn, dass die Kirchberger Winzer auch mit schwierigen Jahrgängen wie 2008 bravourös umzugehen wissen.
Hochkarätig besetzt zeigte sich das Rahmenprogramm des „NewVino 2009“: Glanz und Glamour kehrte mit den Stargästen Klaus Eberhartinger, Herbert Prohaska und Christine Reiler in die Wagramhalle ein und lösten bei den 1.200 Besuchern Begeisterung aus. Mit Akrobatik vom Feinsten sorgten „Artists project“ für ungläubiges Staunen. „Der Innovationsgeist der Kirchberger Winzer spiegelt sich in einer Veranstaltung, die weit mehr als eine Weinverkostung ist, wider“, zeigte sich Klaus Eberhartinger begeistert.
Neu ist auch, dass die Kirchberger Winzer ihre besten Veltliner als „NewVino-Siegerpaket“ zum Nachverkosten für zu Hause anbieten. Die drei höchstbewerteten Veltliner der Kategorien „leicht“ und „gehaltvoll“ sind um 39 Euro pro Karton unter der Nummer 0664/6271434 bestellbar und werden innerhalb eines Monats versandkostenfrei geliefert. Die Organisatoren: „Wir möchten den Freunden des Kirchberger Weines die Möglichkeit bieten ihren persönlichen Favoriten herauszukosten und das Flair eines besonderen Abends zu sich nach Hause zu holen.“

Grüne Veltliner leicht:
1. Platz: Weingut Bernhard Ecker
Mitterstockstall, 02279/2440, Grüner Veltliner Steinberg
2. Platz: Weingut Gerald Waltner
Engelmannsbrunn, 02279/2471, Grüner Veltliner Hochrain
3. Platz: Bernhard Ecker
Mitterstockstall, 02279/2440, Grüner Veltliner von Stokstal

Grüne Veltliner gehaltvoll:
1. Platz: Weingut Gerhard Ehn
Engelmannsbrunn, 02279/27377 Grüner Veltliner Sonnleitn
2. Platz: Gregor Nimmervoll
Engelmannsbrunn, 02279/3386 Grüner Veltliner Wagram I
3. Platz: Gregor Nimmervoll
Engelmannsbrunn, Grüner Veltliner Schafberg

>>Fotos vom Event

 
NewVino begeistert Kirchberg am Wagram




NewVino begeistert Kirchberg am Wagram


[ARTist]s – ein kulturelles Gedächtnis

Am Freitag, dem 22. Februar 2009, fand die Vernissage der ersten Ausstellung im Gemeindeamt Kirchberg statt. Der Kulturausschuss der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram möchte kulturelle Veranstaltungen „unter´s Volk bringen“. Mit der NöART als Partner werden Porträts von zeitgenössischen Künstlern bis 8. März 2009 präsentiert.
Die private Person, der Künstler als Individuum, steht im Zentrum dieser Porträtreihe, welche einen unmittelbaren Einblick in die Lebens- und Arbeitswelt prominenter zeitgenössischer Künstler vermittelt. Die Porträts fokussieren ganz auf dem Hier und Jetzt.
Gerald Y. Plattner und Ferdinand Karl (Schüler von Ernst Fuchs) arbeiten seit 2002 an verschiedenen Kunst- und Kulturprojekten zusammen und schufen ein Konzept für ein filmisches Kulturgedächtnis, wovon nun im Rahmen dieser Ausstellung ein Teil präsentiert wird.
Mag. Carl Aigner, der Direktor des Nö. Landesmuseums sprach im Rahmen der Vernissage die einführenden Worte. Ich bin fest überzeugt, dass alle Anwesenden sich zukünftig beim Anblick einer gelungenen Schwarz-Weiß-Fotografie an die begeisternden Worte erinnern werden.
Wir freuten uns auch, Klubobmann Helmut Cerwenka zu begrüßen. Sinngemäß ein Auszug aus seiner Ansprache: „ ... man behauptet, dass ein Fotoapparat ein Objektiv besitzt.  Sollte dies nicht viel eher Subjektiv heißen? Ein guter Fotograf schafft es doch, uns die Dinge so sehen zu lassen, wie er es möchte...“
Bürgermeister Johann Benedikt nahm die Eröffnung vor und sagte zu,  auch künftig Geld zur Förderung der Kultur zur Verfügung zu stellen.
Wie es am Wagram üblich ist, gab es anschließend Brot und Wein.

Als Verantwortlicher war ich mit diesem Abend äußerst zufrieden und freue mich, der ganzen Region mitteilen zu dürfen, dass am 22. Mai 2009 das nächste kulturelle Highlight, eine Lesung mit Sabina Naber (Kurzgeschichten und Krimis) sowie eine Ausstellung der jungen Künstlerin Alexandra Hochreiner aus Oberstockstall mit Unterstützung der Volksbank Kirchberg stattfindet. Ich freue mich auf Ihren Besuch!
Karl Groll

>>Fotos vom Event

 
[ARTist]s – ein kulturelles Gedächtnis




[ARTist]s – ein kulturelles Gedächtnis
Social Media