2016

Wohnbau HotlineDas Land Niederösterreich legte zur Erreichung der Klimaschutzziele das NÖ Klima- und Energieprogramm 2013 – 2020 und den NÖ Energiefahrplan 2030 fest. Ein Ziel ist u.a. der Ausstieg aus Öl und Gas. Es soll daher der Austausch von Öl- und Gasheizungen auf Heizungen auf Basis alternativer Energien und Fernwärmeanschlüsse gefördert werden. Eine weitere sehr kosten- und energieeffiziente Sanierungsmaßnahme ist die Dämmung der obersten Geschoßdecke.

Beide Maßnahmen steigern den Wohnkomfort und verringern die Heizkosten, den Primärenergiebedarf und den Treibhausgasausstoß. Grundsätzlich forciert die NÖ Wohnungsförderung gesamtthermische Sanierungen von Wohnhäusern, da dabei die größten Energieeinsparungen erzielt werden können. Der Heizkesseltausch von Öl- und Gasheizungen oder die Dämmung der obersten Geschoßdecke sind jedoch wichtige Maßnahmen, die auch als Einzelmaßnahme große Einsparungen an CO2 bewirken.

 

Aus diesem Grund werden diese Maßnahmen ab 1. Dezember 2016 mit einem Direktzuschuss des Landes Niederösterreich von max. 4.000 Euro gefördert.
Unter folgendem Link finden Sie die genauen Förderungsdetails bzw. kann hier ab 1. Dezember 2016 der Online-Antrag gestellt werden: www.noe.gv.at/Bauen-Wohnen/Sanieren-Renovieren/Foerderung-Energieeinsparung.html

pdfWohnbau-Hotline.pdf
pdfEnergieeinsparung.pdf

Social Media