2020

Altenwörth | Altarm- und Kraftwerksquerung an Wochenenden nun möglich.Liebe Gemeindebürgerinnen!
Liebe Gemeindebürger!

Unsere gemeinsamen Anstrengungen wurden erhört.
Im Anschluss darf ich Ihnen nun das offizielle Schreiben des Verbundes an die Marktgemeinde präsentieren. Dem vorausgegangen waren massive Proteste von Gemeinde, Radfahrern und Naherholungssuchenden. Unser aller Wunsch, die Bausperre zumindest an Wochenenden aufzuheben wurde nun erfüllt.
Ich darf mich beim Verbund und bei der bauausführenden Firma GLS für das Entgegenkommen bedanken.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Pfingstwochenende
und weiterhin alles Gute !

Herzliche Grüße
Wolfgang Benedikt
Bürgermeister

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

aufgrund des erfreulichen Baufortschritts können wir Ihnen nach Absprache mit der Baufirma mitteilen, dass wir die notwendige Sperre des Radweges über den Altarm und die Verbindung zwischen Kirchberg und Zwentendorf an baufreien Wochenenden von Donnerstag 20.00 Uhr abends bis Montag 05.00 Uhr früh aufheben können. Die Sperre des Radweges am linken Donauufer bleibt jedoch auch am Wochenende aufrecht. Wir werden in Zusammenarbeit mit der Baufirma die Beschilderung des Radweges entsprechend anpassen.

Wir haben großes Verständnis für die Geduldsprobe, die der Bau an die Anrainerinnen und Anrainer stellt. Die großflächigen und umfangreichen Bauarbeiten benötigen allerdings ungestörten Schwerlastverkehr auf der Baustelle. Querender Radverkehr oder Spaziergänger bedeuten dabei ein großes Sicherheitsrisiko, das durch Vorsorgemaßnahmen so weit wie möglich entschärft werden muss. Die Altarmschwelle stellt hier das kritische Nadelöhr dar. Es gibt dazu leider keine andere Umleitungsmöglichkeit, die dem Baugeschehen ausweichen würde.

Die Beschilderung der Radwegsperre wurde von der Baufirma beiderseits der Donau angebracht und ist mit der NÖ Radwegekoordination abgestimmt. Begleitend dazu gab es eine Medieninformation für die Presse sowie eine Information auf unserer Projektseite www.life-network-danube-plus.at

Wir danken Ihnen und Ihren Bürgerinnen und Bürgern für Ihr Verständnis und hoffen, den Bau so zügig wie möglich abschließen zu können.

Für weitere Fragen steht Ihnen das Projektteam wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Florian Seidl
Pressesprecher

Social Media