2020

Aktuelle Informationen zum Coronavirus, Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und KonsumentenschutzWas gilt jetzt?
Wer darf was?
Was darf ich nicht?

Die Beschränkungen wegen des Coronavirus für den Alltag kurz zusammengefasst

Corona VerhaltensregelLockerung der Maßnahmen, aber...!

Langsam fährt unsere Wirtschaft wieder hoch, viele Geschäfte sind seit Osterdienstag wieder offen. Das heißt aber nicht, dass wieder alles beim Alten ist, so wie noch Anfang März. Jetzt ist ganz wichtig: bitte bleiben Sie weiter so diszipliniert; bleiben Sie weiter möglichst zu Hause; halten Sie weiterhin Abstand zu anderen Menschen!! Wenn wir jetzt unvorsichtig werden, ist die Gefahr groß, dass es eine zweite Corona-Welle gibt, die dann noch strengere Maßnahmen verlangen würde.

Die wichtigsten Neuerungen seit dem 14. 04. 2020 für Sie zusammengestellt:

Welche Geschäfte haben jetzt zusätzlich geöffnet?

Kleinere Geschäfte mit weniger als 400 m² Verkaufsfläche, dazu noch Baumärkte und Gartencenter. Außerdem dürfen Waschstraßen bei Tankstellen wieder offen sein.

Welche Regeln gelten für das Einkaufen?

Sie müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, genug Abstand zu anderen Personen halten. Pro 20 m² darf höchstens 1 Kunde im Geschäft sein; bei vielen Geschäften wird diese Regelung von Wachpersonal kontrolliert, oft gibt es auch nur eine beschränkte Anzahl von Einkaufswägen. Dann gilt: kein freies Einkaufswagerl = kein freier Platz im Geschäft.

Wann muss ich noch einen Mund-Nasen-Schutz tragen?

Wenn Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, oder bei Fahrtgemeinschaften im Auto, wenn die Personen nicht im gleichen Haushalt leben. Dabei gilt auch zusätzlich der Mindestabstand von 1 Meter!

Was empfiehlt der NÖZSV?

Auch wenn es jetzt mehr Einkaufsmöglichkeiten gibt: gehen Sie mit Vernunft und Vorbereitung einkaufen. Kaufen Sie auf Vorrat ein, so dass Sie nicht jeden Tag in die Geschäfte müssen. Einkaufen ist bis auf weiteres nur dazu da, um die Grundbedürfnisse zu decken, und keine Freizeitbeschäftigung!
Und ganz wichtig nach der Öffnung der Baumärkte und Gartencenter: passen Sie zu Hause jetzt besonders gut auf, wenn Sie den Garten in Schwung bringen oder heimwerken. Überlegen Sie bitte, ob eine Arbeit wirklich notwendig ist, oder ob Sie sie nicht besser einem Profi überlassen (mit Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen). Viele Ärzte haben eingeschränkte Ordinationszeiten, die Unfallambulanzen in den Krankenhäusern haben oft nicht die vollen Kapazitäten – vermeiden Sie unnötiges Verletzungsrisiko.

Auch jetzt gilt: möglichst zu Hause bleiben – nur einkaufen, was wirklich notwendig ist – Einkaufen mit Plan und auf Vorrat – Abstand halten – Mund-Nasen-Schutz verwenden…
… damit wir nicht von vorne beginnen müssen!!

pdfInfoblattNOEZSVLockerungderMassnahmenaber.pdf


>> Laufend aktualisierte Informationen zum Coronavirus finden Sie direkt auf der Homepage des Gesundheitsministeriums <<

Coronavirus-Hotline der AGES: 0800 555 621

Telefonische Gesundheitsberatung: 1450

Hotline des VKI zu reiserechtlichen Fragen: 0800 201 211

 

Coronavirus-Hotline der AGES 0800 555 621

Die AGES beantwortet Fragen rund um das Coronavirus (Allgemeine Informationen zu Übertragung, Symptomen, Vorbeugung) 24 Stunden täglich unter der Telefonnummer 0800 555 621.

Telefonische Gesundheitsberatung 1450

Wenn Sie Symptome (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Atembeschwerden) aufweisen oder befürchten, erkrankt zu sein, bleiben Sie zu Hause und wählen Sie bitte die Gesundheitsnummer 1450 zur weiteren Vorgehensweise (diagnostische Abklärung).

Hotline des VKI zu reiserechtlichen Fragen 0800 201 211

Bei rechtlichen Fragen rund um bereits gebuchte Reisen (z.B. ob eine Reise kostenlos storniert werden kann) beraten die Expertinnen und Experten des Verein für Konsumenteninformation (VKI) kostenlos von Montag bis Sonntag in der Zeit von 9 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 0800 201 211.

Social Media