2020

Aktuelle Informationen zum Coronavirus, Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz

 

Was gilt jetzt?
Wer darf was?
Was darf ich nicht?

 

 

Corona Verhaltensregel

>> ab 24.07.2020 MNS-MASKENPFLICHT <<

  • In öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxis
  • Bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen (ausgenommen am zugewiesenen Sitzplatz)
  • In Seil- und Zahnradbahnen, Reisebussen und im Innenbereich von Ausflugsschiffen
  • In Apotheken, Pflegeheimen, Krankenanstalten und Kuranstalten sowie an Orten, an denen Gesundheits-und Pflegedienstleistungen erbracht werden.
  • Im Lebensmitteleinzelhandel (z.B. Bäckerei, Fleischerei, Konditorei)
  • In Tankstellen mit angeschlossenen Verkaufsstellen von Lebensmitteln
  • In Bankfilialen
  • In Postfilialen sowie bei Postpartnern
  • Bei Dienstleistungen, wenn der 1-Meter-Abstand nicht eingehalten werden kann oder keine anderen Schutzmaßnahmen (z.B. Plexiglasscheibe) vorhanden sind
  • Bei Demonstrationen, wenn der 1-Meter-Abstand nicht eingehalten werden kann

pdfZivilschutz Aktuell - Maskenpflicht 24. Juli 2020.pdf

 

>> Seit 15. Juni: Lockerungen und Eigenverantwortung <<

Mit der Lockerung der Maskenpflicht und der Sperrstunde bekommen wir ein Stück Normalität zurück. Dies wurde durch die sinkenden Neuinfektionen möglich. Mit dem 15. Juni beginnt jedoch auch die „Phase der Eigenverantwortung“!

Maskenpflicht

Ab sofort entfällt die Mund-Nasen-Schutz-Pflicht im Handel, in Schulen und für Gäste der Gastronomie. Maskenpflicht besteht jedoch weiterhin in folgenden Bereichen:

  • in öffentlichen Verkehrsmitteln
  • im Gesundheitsbereich inkl. Apotheken
  • bei Dienstleistungen, dort wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann (z.B. Friseure, Kellner)

Gastronomie

  • Die Sperrstunde wurde von 23:00 auf 01:00 Uhr verlegt.
  • Bei Tisch gibt es kein Vier-Personen-Limit mehr. Das Limit bei Tisch kann der Wirt selbst bestimmen! Weiterhin muss jedoch ein Mindestabstand von einem Meter zum nächsten Tisch eingehalten werden.
  • Zur Zeit gibt es noch keine Lockerungen für die Nachtgastronomie.

Achten Sie bitte weiterhin auf den Mindestabstand von einem Meter und auf die gewohnten Hygienemaßnahmen!

pdfCoronavirus - Infoblatt zu den Lockerungen seit 15.Juni 2020.pdf

 


>> Laufend aktualisierte Informationen zum Coronavirus finden Sie direkt auf der Homepage des Gesundheitsministeriums <<

Coronavirus-Hotline der AGES: 0800 555 621

Telefonische Gesundheitsberatung: 1450

Hotline des VKI zu reiserechtlichen Fragen: 0800 201 211

 

Coronavirus-Hotline der AGES 0800 555 621

Die AGES beantwortet Fragen rund um das Coronavirus (Allgemeine Informationen zu Übertragung, Symptomen, Vorbeugung) 24 Stunden täglich unter der Telefonnummer 0800 555 621.

Telefonische Gesundheitsberatung 1450

Wenn Sie Symptome (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Atembeschwerden) aufweisen oder befürchten, erkrankt zu sein, bleiben Sie zu Hause und wählen Sie bitte die Gesundheitsnummer 1450 zur weiteren Vorgehensweise (diagnostische Abklärung).

Hotline des VKI zu reiserechtlichen Fragen 0800 201 211

Bei rechtlichen Fragen rund um bereits gebuchte Reisen (z.B. ob eine Reise kostenlos storniert werden kann) beraten die Expertinnen und Experten des Verein für Konsumenteninformation (VKI) kostenlos von Montag bis Sonntag in der Zeit von 9 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 0800 201 211.

Social Media